Unser Film zum Osterfest

Helfen macht froh!

Osterprojekt 2021 an der Gesamtschule Emmerich

 Hallo, mein Name ist Giulia Bauhuis und ich bin seit November 2020 Lehramtsanwärterin an der Gesamtschule in Emmerich mit den Fächern Deutsch und Katholische Religion.

Anfang März bin ich auf einen Facebook-Post aufmerksam geworden. Heinz Balke, Krankenhausseelsorger im St. Bernhard Hospital in Kamp-Lintfort, startete einen Aufruf für die PatientInnen Ostergrüße zu gestalten. Das Osterfest wird dort nun schon zum zweiten Mal unter Coronabedingungen stattfinden. Das heißt für die PatientInnen nur sehr eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten und wenig Kontakt über die Feiertage. Daher ruft er dazu auf, sie mit Ostergrüßen zu überraschen. – Perfekt für meine Religions- und Ethikkurse der Klassenstufen 5 und 7. Im Kollegium bekam ich noch Unterstützung durch Carina Stausberg. Auch ihr Ethikkurs der Klassenstufe 6 schrieb fleißig Osterkarten. Die Schülerinnen und Schüler verspüren durch dieses Projekt das Gefühl helfen zu können und bewirken große Freude bei den PatientInnen. Vor allem in dieser verrückten Zeit, entwickeln sie ein Bewusstsein für die Bedürfnisse anderer Menschen.

Kurzerhand nahm ich Kontakt zu Herrn Balke auf. Er begab sich an ein für ihn neues Feld und drehte ein kleines Video, indem er den Schülerinnen und Schüler von seiner Arbeit und der aktuellen Lage vor Ort berichtete. So war es für die Schülerinnen und Schüler authentischer und nachvollziehbarer. Voller Tatendrang bastelten die Kinder Grußkarten und Osterdeko. Pünktlich zu Ostern wird sich dann ein buntes Päckchen auf den Weg nach Kamp-Lintfort machen und den PatientInnen zu Ostern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Gegen das Vergessen

 

Digital fand am 27.01.2021der schulische Projekttag 'Gegen das Vergessen' statt.

Alle Klassen haben sich beteiligt, zwei Beispiele zeigen wir an dieser Stelle.

Anmeldung

an der Städt. Gesamtschule Emmerich 

Die Hinweise und Formulare zur nachträglichen Anmeldung 

- gymnasiale Oberstufe

und

- Jahrgang 5

 finden Sie hier.

Vorweihnachtliche Bescherung an OceanCare:

Die Schülerfirma Rheinhaltig setzt sich seit Jahren dafür ein, die Gewässer vor zunehmender Verschmutzung zu schützen.

Aus diesem Grund spendet Rheinhaltig erneut Teile ihrer Einnahmen an die Umweltorganisation OceanCare, welche sich dieses Jahr über 250€ freuen darf.

 

Die Schüler/innen wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest.

Spende von KAO Chemicals an die Fachschaft Chemie

 

Die Firma KAO Chemical hat einen Klassensatz Laborkittel für unsere Schüler*innen gespendet.

Wir bedanken uns sehr.

Natürlich werden die Kittel nur nach den Hygienebestimmungen genutzt.

Übergabe der Zertifikate - Projektzeit

Seit Oktober 2019 arbeiteten Schülergruppen aus den Niederlanden und Deutschland gemeinsam an diversen Projekten zum Thema „Hallo Europa- 75 Jahre Frieden, Freiheit und Nachhaltigkeit“.
 ls Abschluss des Projekts diente ein zweitägiger Kunstworkshop im März, bei dem die SchülerInnen Kunstwerke herstellten, die Bezug nehmen auf die Global Goals.
Aufgrund der Covid-19 Pandemie konnte eine feierliche, öffentliche Ausstellung bislang leider nicht durchgeführt werden. Diese wird sicherlich noch erfolgen.
 Nun erhielten die SchülerInnen aber ihre Zertifikate und einen Comic zur Geschichte des Gelderlandes.
 Wir freuen uns schon auf weitere, spannende Projekte!

IHK Ausbildungsmesse

Ehre für die Firma 'Rheinhaltig'

 

Die Aktivitäten der Firma 'Rheinhaltig' sollen in einem neuen Geographiebuch eines bekannten Schulbuchverlages veröffentlicht werden.

Wir freuen uns sehr, dass die Arbeit unserer Schüler*innen auch außerhalb von Emmerich anerkannt werden!

Baumpaten gesucht

Die Bäume brauchen Ihre/eure Unterstützung!

Für genaue Informationen klickt auf den Button 'Europe in school' oder https://www.emmerich.de/aktuelles/baumpaten-gesucht.de

NW Experiment-Saymon 7d

Regenbogenaktion

Austausch mit dem Ludger College Doetinchem

Am 05.03.20 erhielten SchülerInnen des Jahrgangs 9 zum ersten Mal Besuch von PartnerschülerInnen des Ludgers College Doetinchem.

Bereits einige Wochen vor dem Austausch schrieben die beteiligten SchülerInnen sich gegenseitig Briefe, in denen sie sich vorstellten, kurz über Hobbys und Familie berichteten.

Die niederländischen SchülerInnen schrieben in deutscher, die deutschen SchülerInnen in niederländischer Sprache. So wurden erste Kontakte geknüpft, die am Austauschtag persönlich weiter ausgebaut werden konnten.Empfangen wurden die PartnerschülerInnen morgens im Schulgebäude. Gemeinsam ließen sie ihrer Kreativität in einem Workshop freien Lauf, bei der Erstellung individueller Püppchen.

Hierbei war Teamwork und Kommunikation gefragt.Im Anschluss fuhren wir mit dem Fahrrad nach s-Heerenberg. Dort aßen alle gemeinsam zu Mittag und verbrachten eine gesellige Zeit beim Bowling. Es sind viele Kontakte geknüpft worden, aus denen bestimmt neue Freundschaften hervorgehen werden.

Der Rückbesuch ist für Mai geplant.

Rhythmisierung ab dem 2.

Halbjahr 2019/2020

 

         Zeit

          Unterricht

 7:50 –  8:00

Ankunft

 8:00 -  9:07

Fachunterricht oder Lernbüro

 9:07 -  9:27

Pause

 9.27 – 10:35

Fachunterricht

10:35 – 10:43

Wechselpause

10:43 – 11:51

Fachunterricht

11:51 – 12:10

Pause

12:10 – 13:17

Fachunterricht

13:17 – 14:00

Mittagspause

14:00 – 15:00    

Fachunterricht oder Lernbüro, Element  (AG)

15:00 – 15:05

Wechselpause

15:05 – 16:12

Fachunterricht (Oberstufe) oder Lernbüro, AG

 

Anti-Mobbing-Training der sportlichen Art

Am Mittwoch den 22.01.2020 hatte die 5d, unser Sport- und Wettkampfprofil einen besonderen Tag: Mit der ehrenamtlichen Unterstützung des DJK Hüthum und teamerzi51 Fitboxing erlebten wir ein Anti-Mobbing-Training der sportlichen Art. Carlos Erzi brachte zwei Helfer mit (einer von ihnen ein ehemaliger Schüler) die uns zeigten, dass beim Sport alle gleich sind und was man mit Willen und Training erreichen kann. Und auch wenn einige Schüler und Lehrerinnen einen kolossalen Muskelkater mitnahmen, war es ein toller Tag der bei den Schüleren nachhaltigen Eindruck hinterließ. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Leseprofis zeigen ihr Können

Am Dienstag, 03. Dezember 2019, fand an unserer Schule der diesjährige Vorlesewettbewerb statt. Fünf Kandidatinnen und Kandidaten aus den sechsten Klassen beeindruckten die Zuschauer durch ihr lebendiges Vorlesen von Texten aus verschiedenen Jugendbüchern. Stolze Siegerin des Wettbewerbs ist Lynn Meisters, welche nun im Januar auf Kreisebene erneut antreten wird.

Herausforderung 2020 Klasse 8

„Hallo Europa-Frieden, Freiheit und Nachhaltigkeit“.

18.11.19

Drittes Treffen im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts „Hallo Europa-Frieden, Freiheit und Nachhaltigkeit“.

 

Heute trafen unsere SchülerInnen zum dritten Mal ihre Buddy‘s, ihre Partner im Projekt. Im Barghse Huus, in ‘s-Heerenberg, trafen alle Beteiligten aufeinander und erhielten zunächst einen geschichtlichen Kurzvortrag zum Thema „DDR“. Im Anschluss sahen wir den Film „Ballon“. Vor allem das Thema -Freiheit- stand heute besonders im Mittelpunkt. Ein Quizz zum Film rundete den gemeinsamem Nachmittag ab. Das kommende Treffen findet im Dezember statt.

Sportiv, kreativ und lecker!


Heute empfingen unsere SchülerInnem bereits zum vierten Mal Besuch von unserer Partnerschule, dem Cals College Nieuwegein.
Die Kinder des WP-Niederländisch Kurses Jg. 8 kochten gemeinschaftlich mit ihrem Besuch das Mittagessen für alle am Austausch Beteiligten. Währenddessen erstellten andere Gruppen Wandbilder aus Holz/ Leinwand und Wolle, wobei ihre Kreativität und Geschicklichkeit gefragt war. Im Austausch entstanden so tolle Kunstwerke, welche die SuS als Andenken auch mit nach Hause nehmen durften.
Im sportlichen Workshop war ebenso Teamwork und Kooperation gefragt.
Nach einem gelungenen Tag nahmen alle Abschied. Der Rückbesuch ist für Mai 2020 geplant.                     

Herr Lee und Herr Park vom Koreanischen Ministerium für Jugend und Familie besuchten am 06.11.2019 unsere Schule um mehr über das Projektbasierte Lernen, die Schülerfirmen und Projektarbeit zu erfahren.

Sie waren auf der Suche nach Ideen zur Bildungsentwicklung auf uns aufmerksam geworden, nach Deutschland geflogen und wurden nach Schulbesuchen in Frankfurt und Berlin in Emmerich vor allem durch die Schüler - auf Deutsch und Englisch - informiert, welche Projekte es gibt und welche Schritte das projektbasierte Lernen beinhaltet. Nach über zwei Stunden, länger als geplant, traten sie beeindruckt den Weg zum Frankfurter Flughafen an. 

Im sportlichen Element

Richtig erfreulich hat sich unsere neu zusammengesetzte WK IV Mannschaft (siehe Foto) geschlagen. Sie hat sich am Mi., 30.10., in Kleve deutlich gegen die Mannschaft der Gesamtschule am Forstgarten mit 16:0 durchgesetzt. Die teilnehmenden Spieler der Jahrgänge 5 und 6 freuten sich riesig über den Einzug in die nächste Runde. Am Dienstag, den 19.11., muss sich die Mannschaft nun den anderen Siegern der Vorrundenturniere stellen. Wir freuen uns auf spannende Spiele.

„Hallo Europa- Friede, Freiheit und Nachhaltigkeit“

Nach einem gelungenen Start in das Projekt „Hallo Europa- Friede, Freiheit und Nachhaltigkeit“ am 19.09.19 erkunden die SchülerInnen nun die 17 SGD‘s in der Praxis.

So haben die teilnehmenden SchülerInnen heute das Gasometer und die GMVA in Oberhausen besucht. In der GMVA erhielten die SchülerInnen, nach einer einleitenden Präsentation, eine interessante Rundführung durch die gesamte Anlage. Die Schülergruppen, die noch bis März monatliche Aktivitäten erleben werden, setzen sich aus SchülerInnen von je zwei deutschen und zwei niederländischen Schulen zusammen. Innerhalb dieser Gruppen erkundeten sie heute das Gasometer, bearbeiteten diverse Aufträge und bestaunten die Ausstellung.

In der Mittagspause wurde sich bei einem gemeinsamen Lunch weiter ausgetauscht.

Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Tag!

Das nächste Treffen ist bereits geplant. Am 18. November besuchen alle Schülerinnen das Barghse Huus in ‘s-Heerenberg, um u.a. den Film „Ballon“ zu sehen und zu besprechen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=x5-oXfR6ZBQ&app=desktop

In diesem Jahr war die Gesamtschule Emmerich am Rhein mit zwei Projektgruppen bei der "Regionalen Lernstatt demokratisch Handeln" in Hamminkeln Dingden vertreten.  Mit dem "Baumpaten-Projekt" sowie der "EU-Gesetzesinitiative für nachhaltige Grillkohle"  stellte  unsere Schule zwei von 46 teilnehmenden Projektgruppen aus ganz NRW. In interessanten Workshops fand ein Austausch und eine weitere Vernetzung statt. Dies waren zwei  gelungene Tage für die beteiligten Schüler*innen und Lehrkräfte.

Klassenfahrt der Klasse 10

Rom und Pompeji

Rheinhaltig engagiert sich beim RhineCleanUp Day 2019

Am 14.09.2019 hat die Schülerfirma Rheinhaltig, mit vielen weiteren freiwilligen Helfern, das Rheinufer gesäubert. Die Problematik der Verschmutzung der Ufer war den Schülern und Schülerinnen bereits bewusst. Sie reinigen schon seit längerem Rheinabschnitte und verwerten die Abfälle, indem sie Upcycling-Produkte herstellen. Doch den schieren Massen sind sie alleine nicht gewachsen. So war es für die Schüler und Schülerinnen beeindruckend, dass sie mit vielen Gleichgesinnten am selben Ziel arbeiten konnten. An diesem Tage haben sich mehr als 20000 Freiwillige für die Umwelt engagiert, alleine in Emmerich waren es zwischen 200 und 300 Menschen. Bei dieser Aktion kamen in Emmerich 20 m³ Müll zusammen, wobei es erschreckend war, was alles gefunden wurde. So fanden die Helfer neben Unmengen an kleinem Plastikmüll auch zurückgelassene Campingstühle, Reifen, Grillzubehör, Kanister und Elektrogeräte. Auch im nächsten Jahr möchten die Stadt Emmerich und auch die Schülerfirma Rheinhaltig am RheinCleanUp Day teilnehmen. Denn leider ist damit zu rechnen, dass nach dem nächstem Hochwasser die Ufer wieder von Müll übersät sind.

 75 Jahre Frieden und Freiheit 

 

Gemeinsam mit dem Wesenthorst College, dem Rietfeld Lyceum und dem St. Willibrord Gymnasium nimmt die Städt. Gesamtschule Emmerich an einem mehrmonatigen Projekt teil, das von der Provincie Gelderland, INTERREG, den Gemeinden Doetinchem, Montferland, Oude IJsselstreek und der Stadt Emmerich am Rhein finanziert wird. Am 19.09.2019 fand im Theater die Auftaktveranstaltung statt, in den nächsten Monaten werden die Schülerinnen und Schüler sich immer wieder treffen zu Ausflügen und Kunstaktionen. Das gesamte Programm ist auf Vorschlag der Gesamtschule hin geprägt durch die von der UNO verabschiedeten 17 'sustainable goals'.

Stand unserer Schülerfirma LADEN-HÜTER auf dem Mittwochsmarkt

Unsere Glücksbäcker auf dem Emmericher Wochenmarkt

  IHK Schulwettbewerb 2019

 Der 2. Platz geht 2019 an die Schülerfirma 'Keimzelle' der Städt. Gesamtschule Emmerich!

 Wir gratulieren und sind stolz auf die Schülerinnen und Schüler, die eine hervorragende Leistung gezeigt haben.

Montessori-Elternwerkstatt

Auf der 1. Montessori-Elternwerkstatt erstellten engagierte Eltern unserer Fünftklässler viele neue Freiarbeitsmaterialien für den Unterricht ihrer Kinder. Die nächste Werkstatt wird am Samstag, den 9. November 2019 wieder von 10 bis 12 Uhr stattfinden. Alle Eltern, die mithelfen wollen, sind herzlich dazu eingeladen.

Präsentation der Herausforderungen

Die Schulgemeinschaft bedankt sich für den großen Zuspruch und die Unterstützung der Eltern bei der Durchführung und Planung der Herausforderung.  Wir freuen uns auf die Herausforderung 2020.

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

Fit in die Sommerferien!!

Kurz vor Beginn der Ferien gestaltete der 9er-Hauswirtschaftskurs einen Sport- und Ernährungstag mit der Ernährungsberaterin/DGE und Sporttherapeutin Theresa Rabbe, durch welchen die Schülerinnen und Schüler viel über die Berufsfelder Sport und Ernährung in Erfahrung bringen konnten.

Im Anschluss wurde durch Frau Rabbe unsere Unterrichtsreihe "Diäten" mit dem Thema "bewusste, gesunde Ernährung als Ersatz zu jeder Diät" mit Sportübungen im Rheinpark aus dem Berufsalltag einer Sporttherapeutin beendet.

 

Demokratie Lernen

Am 18.06.2019 besuchten alle Klassen 9 der Gesamtschule Emmerich den Landtag NRW in Düsseldorf. Demokratie lernen war das Motto, das am besten am Ort des Geschehens erfahren werden kann. Nach einer Einladung zum Frühstück durch den Landtag erfuhren unser Schülerinnen und Schüler von den Aufgaben und Abläufen der Arbeit des Landtages NRW. Die anschließende Besichtigung des Plenalsaals ließ die Gewichtigkeit dieses Ortes spüren.

Weitere Bilder finden Sie hier.

Ausbildungsbotschafter im Stadttheater

 

Im Rahmen des Klever Schulmodells der Niederrheinischen IHK fand heute im Stadttheater eine Veranstaltung der Ausbildungsbotschafter statt. Rund 350 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse der Gesamtschule Emmerich hörten spannende Vorträge von Auszubildenden der Firmen Westnetz GmbH, Convent Spedition GmbH und Frutarom Germany GmbH.

Vorgestellt wurden die Berufe Elektroniker für Betriebstechnik, Kauffrau für Spedition und Logistik sowie die Fachkraft für Lebensmitteltechnik.

Auch Bürgermeister Peter Hinze nahm an der Veranstaltung teil und motivierte die Schülerinnen und Schüler, den Ausbildungsweg zu gehen. Durch den steigenden Fachkräftemangel in der Region suchen Unternehmen vermehrt junge Nachwuchskräfte.

Besuch des InfoTrucks der Metall- und Elektroindustrie bei den PROBAT-Werken

 

Schüler und Schülerinnen des Wahlpflichtfachs Technik und weitere interessierte Schüler/innen der achten Jahrgangsstufe besuchten, am Montag den 03.06.2019 und Dienstag 04.06.2019, den InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie. Die Schüler/innen hatten die Möglichkeit, sich ausführlich und vor Ort über die Berufe in der Metall- und Elektroindustrie zu informieren. Neben umfangreichem Infomaterial zur Durchsicht, konnten die Achtklässler auch selbst aktiv werden und unter anderem kleine Metallteile fräsen, Schaltungen aufbauen, eine Gewindeplatte montieren, einen Modell-Aufzug programmieren und am Modell einer Produktionsstraße steuern.

Die Schüler/innen erhielten durch Auszubildende eine Führung durch die Produktionshallen der PROBAT-Werke und konnten dabei mit den Auszubildenden in den Dialog gehen. So konnten sie die Berufe hautnah erleben und einen Einblick in die umfangreichen Tätigkeitsfelder erhalten. Bei der abschließenden Feedback Runde meldeten einige Schüler/innen zurück, dass ihr Interesse geweckt wurde und sie sich vorstellen können in diesen Berufsfeldern später zu arbeiten.

Kooperationsvertrag mit dem TBH und der Stadt Emmerich am Rhein unterzeichnet!

Schüler, deren Potential vor allem im praktischen Bereich liegen, können in Jahrgang 9 und 10 handwerkliche Berufsorientierungskompetenz erwerben, indem sie an 2 Tagen/Woche Zertifikate in den Werkstätten des Theodor Brauer Hauses erwerben und im Abschlussjahr ein Langzeitpraktikum in einem Betrieb absolvieren.

An drei Tagen/Woche bereiten sie sich weiterhin fachlich auf den Schulabschluss vor.

In diesem Schuljahr nehmen 9 Schüler an dieser Möglichkeit teil, ein Schüler hat zum Beispiel bereits den Gabelstaplerschein erworben.

Um die Zusammenarbeit nachhaltig festzulegen wurde ein offizieller Kooperationsvertrag zwischen der Gesamtschule und dem TBH geschlossen. Als Koordinationspartner des finanziellen Rahmens hat sich der Schulträger - die Stadt Emmerich am Rhein - bereit erklärt.

NRZ 20.03.2019

Eine Fahrt gegen das Vergessen

Am 22.März machte sich eine Gruppe Emmericher Schülerinnen und Schüler auf nach Amsterdam, um das Anne Frank Haus zu besuchen. Mit dabei waren 14 Schülerinnen und Schüler aus unserer Stolperstein-Ag. Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der weiteren Emmericher Weiterführenden Schulen stiegen wir um 8.00 Uhr morgens in den Bus, der uns bei leichtem Nebel nach Amsterdam brachte, welches wir bei strahlendem Sonnenschein erreichten. Der erste Programmpunkt auf dieser Fahrt gegen das Vergessen war ein Besuch der Portugiesischen Synagoge. Hier bekamen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in das jüdische Leben in Amsterdam. Nach einem kurzen Fußweg und einer kleinen Mittagspause erreichten wir das Anne Frank Haus. Durch eine sehr anschauliche Einführung einer Museumpädagogin, die uns die Rahmenbedingungen rund um das Leben der Anne Frank bot, konnten wir gut informiert das Haus besuchen und auch die Gefühle und Ängste der hier Versteckten nachempfinden. Sehr beeindruckend war für die Schülerinnen und Schüler der Mut und die Zuversicht, mit welcher Anne Frank ihr kurzes Leben unter diesen abscheulichen Umständen meisterte. Mit guten Eindrücken und neuen Gedanken ging es dann wieder zurück nach Emmerich. An diesem Tag glänzten die Stolpersteine in Emmerich auch ein wenig heller.